Stark für den Tag

Huhn.jpg

Kontakt

Postanschrift:

Katholische Arbeitsgemeinschaft Müttergenesung
im Erzbistum Köln (KAG), Marzellenstraße 32,
50668 Köln

Besucheranschrift:

Domstraße 18, 50668 Köln

Tel: 0221/1642-7251
Fax: 0221/1642-7254
E-Mail:
E-Mail

 

Neue Freunde in der Kur

Es wird alles für das Wir-Gefühl getan

Freundschaftweb

Mütter (und Väter) erwarten von einer Kur Entspannung und Erholung. Wie aber ergeht es den Kindern? Werden sie sich in der neuen Umgebung zurecht finden? Mit den fremden Kindern klar kommen? Freundschaften schließen?

Weiterlesen: Neue Freunde in der Kur

Entwickelt es sich richtig?

Jedes KInd hat sein eigenes Lerntempo

EntwicklungwebKleinkind

Kai, 12 Monate, tastet sich vorsichtig an Möbeln entlang. Leo, auch 12 Monate, läuft schon eine Weile recht sicher durch die Gegend. „Ob mit meinem Kind alles in Ordnung ist?", fragt sich Kais Mama, wenn sie dem kleinen Nachbarssohn zusieht. 

Weiterlesen: Entwickelt es sich richtig?

Was ist Inklusion?

Gemeinsam lernem nützt jedem Kind

Inklusion.Buntstifte.web

Inklusion bedeutet Einschluss, das Gegenteil von Ausschluss also. Gemeint ist, dass alle Menschen unabhängig von Geschlecht, Alter, Herkunft, Gesundheitszustand oder geistigen Fähigkeiten das gleiche Recht haben am Leben der Gesellschaft teilzunehmen. 

Weiterlesen: Was ist Inklusion?

Rat und Hilfe annehmen

Beratungsstellen unterstützen Familien

BeratungHeckingweb

Mara (5) macht plötzlich wieder nachts ins Bett, Dirk (15) schwänzt andauernd die Schule, mit Nele (13) gibt es jeden Abend Streit, weil sie ihr Zimmer nicht aufräumt und im Haushalt nicht mit anfassen will. 

Weiterlesen: Rat und Hilfe annehmen

Starke Eltern - starke Kinder

Sicherheit in der Erziehung gewinnen

StarkeElternstarkeKinder
„Das Beste war für mich der Austausch mit den anderen Müttern und Vätern", sagt Nora Reimann. „Da habe ich gemerkt, dass alle doch irgendwie die gleichen Probleme haben. Das war sehr erleichternd."

Weiterlesen: Starke Eltern - starke Kinder

Ironie beschämt Kleine

Erst ältere Kinder verstehen Sprachwitz

Ironie

„Ich bin schon dreieinhalb! Cool, oder?", sagt Philipp und wirft sich stolz in die Brust. „Na klar", antwortet der Vater mit hoch gezogenen Augenbrauen und ironischem Unterton, „du bist der Größte!"

Weiterlesen: Ironie beschämt Kleine